Image
Comiczeichnung

Kolumbien: Frieden aufbauen

Entdecke die Lebensbedingungen von kolumbianischen Kindern die mit ihren Familien gezwungen sind, in die Vororte der Großstädte zu ziehen

  • Zyklus 1

Tiere auf dem Bauernhof - Verlaufsplanung

Zyklus 1

Die Verlaufsplanung «Tiere auf dem Bauernhof» bietet Lehrpersonen einen Überblick, den Lerngegenstand «Bauernhof» mehrperspektivisch im Unterricht zu behandeln. BNE-relevante Fragestellungen, thematische Fokusse und didaktische Hinweise unterstützen die Lehrperson in der Feinplanung. 

Die Unterrichtssequenz ist Bestandteil der Themendossiers «Tier» und «Landwirtschaft»  (s. Link zur Website).

Konsum- und Mobilitätsverhalten reflektieren

In der Klasse | Mittelfristig

Wasser- und Stromverbrauch, Elektronik- und Plastikmüll, Mobilität, «Food Waste»: Diese Themen ziehen sich durch das Praxisbeispiel, welches auf einem Lernarrangement des Regionalen Didaktischen Zentrums (RDZ) in Gossau (SG) basiert.

Wann gehört etwas mir?

Unterrichtseinheit

Zyklus 1
Zyklus 2

Schüler und Schülerinnen sind von Besitztümern umgeben. Viele davon, wie z.B. ihre Schultaschen, Kleidung und Snacks für die Pause, sind Privateigentum. Öffentliche Schule und ihre Einrichtungen beispielsweise sind hingegen Gemeingüter. 

Diese Sequenz bietet 6 Aktivitäten, in denen die Schülerinnen und Schüler über die Fragen nachdenken, was ihnen und was allen gehört - und was dies bedeutet.

Was kann alles glücklich sein?

In der Klasse | Langfristig

Bei der Unterrichtsmethode «Philosophieren mit Kindern» sind die Schülerinnen und Schüler dazu angehalten, über eine philosophische Frage nachzudenken und miteinander darüber zu diskutieren. Dabei sollen die Kinder unbekümmert ihre Gedanken äussern und anderen zuhören können. 

Was soll allen gehören?

Unterrichtseinheit

Zyklus 1
Zyklus 2

Schüler und Schülerinnen sind von Besitztümern umgeben. Viele davon, wie z.B. ihre Schultaschen, Kleidung und Snacks für die Pause, sind Privateigentum. Öffentliche Schule und ihre Einrichtungen beispielsweise sind hingegen Gemeingüter. 

In dieser Unterrichtssequenz werden die Schülerinnen und Schüler zum Nachdenken darüber angeregt, was allen gehört oder gehören sollte, und was dies bedeutet.

Was brauche ich zum Wohlfühlen?

Kinder machen sich mit Lernorten vertraut am Beispiel Wald

Zyklus 1

Die Unterrichtsanregung leitet die Kinder dazu an, herauszufinden und zu benennen, wann und wieso sie sich wohl fühlen. In einer ersten, einführenden Sequenz geschieht dies im Schulzimmer. Der zentrale Teil ist dann der Tag im Wald, wo die Kinder ihren Wohlfühlort suchen und auch gemeinsam Wohlfühlorte einrichten. So wird einerseits die individuelle Achtsamkeit gefördert, andrerseits aber auch Perspektivenwechsel und Kooperation geübt.  

PEX009_image_jeu de place ideal

Der ideale Spielplatz? Kinder entwickeln und bauen ihren eigenen Spielplatz

In Bildungslandschaften | Mittelfristig

Wie werden Kinder aus der Nachbarschaft in ein Projekt einbezogen, das sie direkt betrifft? In diesem Praxisbeispiel wird im Rahmen der Bildungslandschaft Schönberg ein Spielplatz von Kindern erdacht, geplant und gebaut. 

Das Haus im Schatten

Ein Bilderbuch zum Thema Sonnenschutz

Zyklus 1

Mia hat Sonnenbrand – was können ihre Freund/-innen tun, damit sie trotzdem zum Spielen nach draussen kommen kann? Durch diese Ausgangssituation entstehen spannende Gespräche über die Sonne und Möglichkeiten zum Sonnenschutz, auch in anderen Regionen der Welt. Die Geschichte zeigt, wie wichtig die Sonne für Mensch und Natur ist; erinnert aber auch daran, dass man sich in gewissen Situationen vor den Strahlen schützen muss. Das Bilderbuch macht neugierig, regt zu Fragen an und lässt dabei viel Spielraum offen, um auf verschiedene Themen einzugehen.

Bohnenland der Zukunft

Eine Unterrichtsumgebung für die 1. bis 3. Klasse

Zyklus 1

In der Unterrichtseinheit «Bohnenland» lernen die Schülerinnen und Schüler die Figur «Bohnenfidelis» aus dem Bohnenland kennen. Er schreibt Briefe, gibt Aufträge und stellt einen Materialkoffer mit vielen verschiedenen Bohnen, Gläsern und anderen Artefakten zur Verfügung. Die Kinder werden von ihm aufgefordert, ein Bohnenland der Zukunft zu erfinden, in dem es allen Leuten gut geht und alles aus Bohnen ist. Der Koffer muss dabei von den Lehrpersonen selbst erstellt werden.

Zyklus 1 abonnieren