Klima

Junge umarmt Planet
Quelle: Shutterstock

Hitzerekorde, Hitzewellen, das Schmelzen des Eises und die Auswirkungen von Wetterereignissen (Überschwemmungen, Brände, Dürren) betreffen jeden, überall auf der Welt. Meteorolog/innen und Klimatolog/innen erklären, informieren und warnen seit Jahrzehnten davor, dass diese Gefahren uns alle betreffen. Deshalb gehört das Thema Klima in die Schule, und zwar auf allen Stufen. Es bietet die Möglichkeit, verschiedene BNE-Kompetenzen zu trainieren, die in direktem Zusammenhang mit dem ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Alltag der Lernenden stehen.

BNE-Relevanz

Die BNE-Relevanz und das Hintergrundwissen sind auch als Download verfügbar: Klima.

éducation21 erleichtert Lehrpersonen und Bildungseinrichtungen den Zugang zu BNE. Das bedeutet unter anderem, sich der natürlichen und sozialen Dringlichkeiten des Themas bewusst zu werden. Damit einher geht die Frage, welche Bedeutung es im konkreten Alltag der Lernenden hat.
Die folgenden Überlegungen basieren auf dem Hintergrundwissen.

   1. BNE-Kompetenzen

   2. BNE-Fragen

   3. Umsetzung im Unterricht

   4. Umsetzung in der Schule

 
publiziert am 15.12.2023
1. Zyklus

Bezüge zum Lehrplan

Die Schülerinnen und Schüler können...
NMG 2.2 ... die Bedeutung von Sonne, Luft, Wasser, Boden und Steinen für Lebewesen erkennen, darüber nachdenken und Zusammenhänge erklären.
NMG 2.6 ... Einflüsse des Menschen auf die Natur einschätzen und über eine nachhaltige Entwicklung nachdenken.
NMG 5.3 ... Bedeutung und Folgen technischer Entwicklungen für Mensch und Umwelt einschätzen.
NMG 7.4 ... Zusammenhänge und Abhängigkeiten zwischen Lebensweisen und Lebensräumen von Menschen wahrnehmen, einschätzen und sich als Teil der einen Welt einordnen.
NMG 11.3 ... Werte und Normen erläutern, prüfen und vertreten.

Unterrichtsmaterial

Bild 1

Faktenblätter und Unterrichtsmaterial zum Klimawandel, Klimaschutz und zur Klimapolitik
Diese Materialsammlung ermöglicht eine differenzierte Auseinandersetzung mit dem Thema Klima im Sinne einer BNE.

 

Lernmedien

Vom kleinen Eisbären, dem es zu warm geworden ist
«Es gibt immer mehr Lebewesen auf der Erde, und jedes Lebewesen macht jeden Tag warme Luft. Sie wissen wahrscheinlich nicht, dass durch die warme Luft bei uns das Eis schmilzt...». Der kleine Eisbär will auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen und schreibt allen Lebewesen einen Brief.

 
 

Du bist nicht allein, kleiner Aletschfloh - BNE-Lernlandschaft
Wie bringe ich den Kindern des Zyklus 1 die Problematik des Klimawandels in der Schweiz näher? Die Lerneinheit gleichnamigen Bilderbuch bietet methodisch und inhaltlich vielfältige Zugänge, sowie verschiedene Unterfragen und wird parallel zum Bilderbuch bearbeitet.

 

Aletschfloh - Unterrichtseinheit
In Verbindung zum Bilderbuch «Du bist nicht allein, kleiner Aletschfloh» hat die BNE-Fabrik eine Unterrichtseinheit zum Klimawandel und dem eigenen Lebensraum im Umfang von 11-13 Lektionen entwickelt. Die Problematik des Aletschflohs, dessen zu Hause wegschmilzt, wird in der Lerneinheit durch entdeckende und mehrperspektivische Zugänge aufgegriffen.

 
 

Du bist nicht allein, kleiner Aletschfloh
Den ganz Kleinen anhand des Aletschgletschers den Klimawandel erklären, ist das Ziel dieses ansprechenden Bilderbuches. Es gelingt ganz gut, das komplexe Thema auf dieses Alter runterzubrechen, auch dank der Hauptakteure in der Geschichte:

 
 

Globi und die Energie
Globi lernt die Geschwister Tara und Eneri kennen, die von ihrer Heimatinsel Kiribati fliehen mussten, weil dort der Meeresspiegel immer weiter ansteigt. Dafür verantwortlich ist der sorglose Umgang mit Energie.

 
 

Klimagarten – Gartenklima
Mit einfach durchzuführenden und aussagekräftigen Experimenten loten die Schülerinnen und Schüler die Wechselwirkungen zwischen Garten und Klima aus. So wird das abstrakte Themenfeld Klimawandel, Klimaschutz, Klimaanpassung mit etwas verknüpft, das die Lebenswelt von Kindern direkt berührt.

 
 

Kleiner Daumen - grosse Wirkung
Was machen ein König und sein Daumen in einem Unterrichtsmaterial über Klimaschutz? Sie sind die Hauptfiguren der Rahmengeschichte und begleiten die Kinder durch die Themenbausteine Ernährung, Konsum, Mobilität und Abfall.

 
 

Kinderrechte 2018 - Arbeitsblätter Zyklus 1
Das Thema der diesjährigen Materialien zum Kinderrechtstag ist der Klimawandel. Für den 1. Zyklus stehen drei Arbeitsblätter zur Verfügung: Das erste widmet sich dem Verhalten bei Hitzetagen. Die anderen zwei umfassen ein Ökologie-Memory zum Auschneiden, welches die Kinder animiert, über den Zusammenhang von alltäglichen Handlungen und der Klimaerwärmung nachzudenken.

 

Praxisbeispiel

Sternenberg

Wetter und Klima auf dem Sternenberg und weltweit
Die Schüler/innen der Gesamtschule Sternenberg werden zu Wetter- und Klimaprofis
Während zweier Wochen beschäftigte sich unsere Gesamtschule Sternenberg mit dem Thema «Wetter und Klima, auf dem Sternenberg und weltweit». Es wurden Wolkenbilder studiert und Wettervorhersagen gemacht, Barometer aus „Konfigläsern“ gebastelt und experimentiert etc.

 

Mettmenstetten

Umwelttag Mettmenstetten
Abfall, Recycling, Wasser, Energie und Klima
Die Schule vereinbarte an einer Schulkonferenz einen verbindlichen Umwelt-Themenkanon vom Kindergarten bis zur 6. Klasse. Gleichzeitig legten sie für die Umsetzung dieser Themen ein gemeinsames Zeitgefäss fest: Der jährliche Umwelttag. An diesem Tag gestalten alle Lehrpersonen ihren Unterricht entlang der vereinbarten Themen. Zur Entlastung können sie bei den Themen Abfall/Recycling und Energie/Klima von den PUSCH-Lektionen (Praktischer Umweltschutz Schweiz) profitieren.

 

Ausserschulische Angebote

Klima-Energie-Erlebnistage (Ökozentrum)
Klima- und Energie-Erlebnis statt grauer Theorie! Ein Erlebnistag lädt Schüler/-innen ein, das faszinierende Thema Energie altersgerecht zu entdecken und einen Bezug zum Klimawandel herzustellen.

 
 

Energie und Klima (PUSCH) Im Umweltunterricht von PUSCH wird der eigene Energieverbrauch und dessen Auswirkungen auf das Klima vertieft behandelt. Es wird erfahren, woher unsere Energie kommt, wofür wie viel Energie benötigt wird und wie jeder selber dazu beitragen kann, den Klimawandel zu bremsen.

 
 

Energie und Klimapioniere (Stiftung myclimate)
Das Bildungsangebot vermittelt in einer Doppellektion über Experimente und eigenen Erfahrungen Grundlagenwissen zum Thema Klima oder Energie. Mit dieser Grundlage setzt die Klassen anschliessend selbstständig ein Projekt um. Dabei wird eine nachhaltigkeitsrelevante Fragestellung der Lebenswelt der SuS partizipativ umgesetzt.

 
 

Klimaschule (myblueplanet)
Mit dem Bildungsprogramm "Klimaschule" will myblueplanet die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit in einem Schulentwicklungprojekt verankern. Unter dem Motto "keine Solarzelle ohne Bildung" initiiert und begleitet das Projektteam den Bau von Solaranlagen an Schulen.

 
2. Zyklus

Bezüge zum Lehrplan

Die Schülerinnen und Schüler können...
NMG 2.2 ... die Bedeutung von Sonne, Luft, Wasser, Boden und Steinen für Lebewesen erkennen, darüber nachdenken und Zusammenhänge erklären.
NMG 2.6 ... Einflüsse des Menschen auf die Natur einschätzen und über eine nachhaltige Entwicklung nachdenken.
NMG 5.3 ... Bedeutung und Folgen technischer Entwicklungen für Mensch und Umwelt einschätzen.
NMG 7.4 ... Zusammenhänge und Abhängigkeiten zwischen Lebensweisen und Lebensräumen von Menschen wahrnehmen, einschätzen und sich als Teil der einen Welt einordnen.
NMG 11.3 ... Werte und Normen erläutern, prüfen und vertreten.

Unterrichtsmaterial

Dokument2

Faktenblätter und Unterrichtsmaterial zum Klimawandel, Klimaschutz und zur Klimapolitik
Diese Materialsammlung ermöglicht eine differenzierte Auseinandersetzung mit dem Thema Klima im Sinne einer BNE.

 

Filme

Invention of Less

Invention of Less
Die Polarbärin zeigt mit ihrer Erfindung auf, dass es manchmal nicht viel braucht, um etwas Neues anzustossen. Aber es braucht Mut und einen Plan, wie das Ganze in die Tat umgesetzt werden kann. Der Film soll dazu animieren, selbstwirksam zu werden und eigenen Ideen und Lösungsvorschlägen nachzugehen.

 

Lernmedien

Hitzetage

BNE-Fabrik: Unterrichtseinheit Hitzetage
Was kann ich tun, wenn die Temperaturen immer mehr steigen?
Die Lernplattform »BNE-Fabrik« bietet zu aktuellen Themen der Nachhaltigen Entwicklung direkt einsetzbare Unterrichtseinheiten für den 2. (ab 5. Klasse) und 3. Zyklus. Jede Sequenz enthält eine Übersicht zum Ablauf, Lehrplanbezüge, einen didaktischen Kommentar für Lehrpersonen, Arbeitsblätter, Links zu den benötigten Medienbeiträgen (Zeitungsartikel, Videobeiträge, Radiosendungen...) und einen Beurteilungsvorschlag.

 

Hitzefrei

In Zukunft hitzefrei?
Das Jugendbuch zum Klimawandel
Das Lesebuch für die 5.-9. Klasse soll helfen zu verstehen, wie es heute um das Klima steht und wie wir dahin gekommen sind. Wo unsere Fehler bisher gelegen haben, welche Gründe hinter dem langen Zögern stehen und wie die Bausteine einer zukünftigen Lösung aussehen könnten.

 

Global_Warming

Global Warning
Critical temperature save your planet!
«Global Warning» ist ein Gesellschaftsspiel, bei dem die Spieler/innen für die durch die Klimaerwärmung verursachten Umweltprobleme Lösungen finden müssen. Die Spielkarten präsentieren reale Umweltprobleme aus den Bereichen Wasser, Klima/Energie, Landwirtschaft und Abfall, deren Ursachen sowie mögliche Massnahmen zu deren Verminderung.

 

Globi und die Energie
Globi lernt die Geschwister Tara und Eneri kennen, die von ihrer Heimatinsel Kiribati fliehen mussten, weil dort der Meeresspiegel immer weiter ansteigt. Dafür verantwortlich ist der sorglose Umgang mit Energie.

 

Verkehr(t)!
Mit Hilfe des Unterrichtsmittels untersuchen die Schüler/-innen in einem ersten Schritt ihr eigenes Mobilitätsverhalten und fragen bei anderen nach, warum sie wann, wie unterwegs sind.

 

Klimagarten – Gartenklima
Mit einfach durchzuführenden und aussagekräftigen Experimenten loten die Schülerinnen und Schüler die Wechselwirkungen zwischen Garten und Klima aus. So wird das abstrakte Themenfeld Klimawandel, Klimaschutz, Klimaanpassung mit etwas verknüpft, das die Lebenswelt von Kindern direkt berührt.

 

Klimastunden für Klimapioniere
Das Lehrmittel wurde von «myclimate» in Zusammenarbeit mit 200 Schüler/-innen erarbeitet. Mit folgenden Themen: Klima, Klimawandel in verschiedenen Regionen der Welt, erneuerbare Energien, Energiesparen im Schulhaus, Mobilität und Energie, Graue Energie, Klimawandel und Artenschutz und Solar Impulse.

 

Krimi, Killer & Konsum
Klimaschutz mit eigenen Ideen! Kurze Hintergrundtexte, zahlreiche Links, alltagsnahe Themenzugänge und vielfältige Anregungen vermitteln praxisnah, wie sich Schülerinnen und Schüler für bewussten Konsum, aktiven Klimaschutz und globale Gerechtigkeit engagieren können.

 

Ausserschulische Angebote

Klima-Energie-Erlebnistage (Ökolzentrum)
Klima- und Energie-Erlebnis statt grauer Theorie! Ein Erlebnistag lädt Schüler/-innen ein, das faszinierende Thema Energie altersgerecht zu entdecken und einen Bezug zum Klimawandel herzustellen.

 
Agriculture et alimentation

LERNfeld (GLOBE Schweiz)
Schulklassen erforschen Aspekte des Klimawandels und der Biodiversität auf einem schulnahen Bauernbetrieb gemeinsam mit der Lehrperson, mit Jungforschenden und mit Bauernfamilien. Die verschiedenen Akteure diskutieren die Resultate der Untersuchungen miteinander und besprechen, wie die Erkenntnisse gewinnbringend genutzt werden können.

 
 

Energie und Klima (PUSCH)
Im Umweltunterricht von PUSCH wird der eigene Energieverbrauch und dessen Auswirkungen auf das Klima vertieft behandelt. Es wird erfahren, woher unsere Energie kommt, wofür wie viel Energie benötigt wird und wie jeder selber dazu beitragen kann, den Klimawandel zu bremsen.

 
 

Energie und Klimapioniere 2.0 (Stiftung myclimate)
«Energie-​ und Klimapioniere» bietet Schüler/-innen der 5. bis 9. Klasse die Möglichkeit, die Themenwelt Klima und Energie handlungs-​ und lösungsorientiert zu erarbeiten. Im Rahmen eines Projekttages für mindestens zwei Klassen einer Schule wird zuerst in einem spielerischen Postenlauf Wissen zu Klima und Energie aufgebaut.

 
 

Klimaschule (myblueplanet)
Mit dem Bildungsprogramm "Klimaschule" will myblueplanet die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit in einem Schulentwicklungprojekt verankern. Unter dem Motto "keine Solarzelle ohne Bildung" initiiert und begleitet das Projektteam den Bau von Solaranlagen an Schulen.

 
3. Zyklus

Bezüge zum Lehrplan

Die Schülerinnen und Schüler können...
NT 1.3 ... die Nachhaltigkeit naturwissenschaftlich-technischer Anwendungen diskutieren.
NT 9.2 ... Wechselwirkungen innerhalb und zwischen terrestrischen Ökosystemen erkennen und charakterisieren.
NT 9.3 ... Einflüsse des Menschen auf regionale Ökosysteme erkennen und einschätzen.
WAH 3.2 ... Folgen des Konsums analysieren.
RZG 1.2 ... Wetter und Klima analysieren.
ERG 2.1 ... Werte und Normen erläutern, prüfen und vertreten.
ERG 5.6 ... Anliegen einbringen, Konflikte wahrnehmen und mögliche Lösungen suchen.

Unterrichtsmaterial

Dokument4

Faktenblätter und Unterrichtsmaterial zum Klimawandel, Klimaschutz und zur Klimapolitik
Diese Materialsammlung ermöglicht eine differenzierte Auseinandersetzung mit dem Thema Klima im Sinne einer BNE.

 

Filme

Invention of Less

Invention of Less
Die Polarbärin zeigt mit ihrer Erfindung auf, dass es manchmal nicht viel braucht, um etwas Neues anzustossen. Aber es braucht Mut und einen Plan, wie das Ganze in die Tat umgesetzt werden kann. Der Film soll dazu animieren, selbstwirksam zu werden und eigenen Ideen und Lösungsvorschlägen nachzugehen.

 

One Word

One Word
«We are not drowning. We are fighting.»
Die Republik der Marshallinseln ist ein Inselstaat im Pazifischen Ozean, der aus zwei fast parallel verlaufenden Inselketten mit insgesamt 29 Atollen, rund 1225 grösseren und kleineren Inseln sowie 870 Riffen besteht. Der grösste Teil der Marshallinseln liegt weniger als 1,8 Meter über dem Meeresspiegel. Wegen dem Klimawandel und dem Anstieg des Meeresspiegels sagen negative Prognosen die Unbewohnbarkeit der Inseln bis zum Jahr 2050 voraus.

 

Wärmer als das Klima

Wärmer als das Klima
«Plus chauds que le climat » ist ein Film über die Klimabewegung von Jugendlichen in der Schweiz. Exemplarisch werden fünf junge, politisch aktive Gymnasiasten/innen aus Biel portraitiert, die über ein Jahr lang von einem Filmteam begleitet werden. Sie verbreiten ihre Botschaften an geplanten Demonstrationen. Durch die Corona-Pandemie verliert die Klimabewegung an Aufmerksamkeit und muss sich neu orientieren. Diese spezielle Situation wirkt sich auch auf die Jugendlichen aus und verändert ihre Aussagen im Film.

 

Hands on

Hands on! Aktiv gegen Klimawandel
Der Film porträtiert drei junge Frauen aus Norwegen, Kenia und Kanada, die sich in ihrer Heimat für Umwelt- und Klimaschutz engagieren. Er stellt ihre Initiativen vor und macht ihre Motive für ihr Engagement deutlich. Die drei Frauen zeigen, wie man mit Protest, Bildung und lokalen Netzwerken gegen Umweltzerstörung, die Folgen des Klimawandels oder für den Ausstieg aus der Ölförderung kämpfen kann.

 

Kiss the ground

Kiss The Ground
«Kiss The Ground» zeigt auf, dass unsere Böden das Potenzial haben, das Klima der Erde und deren Ökosysteme wieder zu stabilisieren oder gar wiederherzustellen. Der Film klärt über den Treibhauseffekt und vor allem über die Funktion und den Kreislauf von Kohlenstoff in der Atmosphäre auf. Woody Harrelson (Schauspieler und Umweltaktivist) geht in Gesprächen mit Akteurinnen und Akteuren aus Land- und Viehwirtschaft, Naturwissenschaften, Umweltverbänden oder aus der Film- und Medienbranche den Fragen nach, wie die Kohlenstoffreduktion in der Atmosphäre und die Speicherung von Kohlenstoff im Boden gelingen kann.

 

ThuleTuvalu
Zwei Orte an den Rändern dieser Erde geraten aufgrund des Klimawandels in die Schlagzeilen: Thule in Grönland, dem nördlichsten Ort der Erde, weil dort das Eis immer mehr abschmilzt, und Tuvalu, weil dieser Inselstaat im Pazifik als eines der ersten Länder im ansteigenden Meer zu versinken droht.

 

Danke für den Regen
Der kenianische Kleinbauer Kisilu Musya dokumentiert in einem Videotagebuch über fünf Jahre die Auswirkungen der häufiger werdenden Extremwetterereignisse, die ihn und seine Familie existenziell bedrohen. Er ist zutiefst davon überzeugt, dass eine lokale Anpassung an den Klimawandel notwendig und möglich ist und versucht unermüdlich, sein Umfeld von seinen Ideen zu begeistern.

Lernmedien

changemaker

changemaker – Zeit, dass sich was dreht
Die globale Klimakrise
Im Unterrichtsmedium werden komplexe Sachverhalte zu Klimawandel, Klimagerechtigkeit und Klimapolitik verständlich und dennoch in ihrer Komplexität vermittelt. Zudem werden auch konkrete Lösungsansätze angeführt, um der Klimakrise zu begegnen. Das Wissen wird durch Experimente, Übungen in der Klasse, Anregungen zum eigenen Handeln und Diskussionen erfahrbar gemacht.

 

klimaneutral und sozial gerecht

Klimaneutral und sozial gerecht
Wege in die Gesellschaft der Zukunft

Das Lernmedium beeinhaltet vier Module. Zu jedem dieser vier Module gibt es zahlreiche Aufgaben mit guten Materialien und spannenden Methoden. Die Schülerinnen und Schüler bauen einerseits Sachwissen auf und andererseits  setzen sie sich damit auseinander, wie die heutige Politik mit diesen gesellschaftsrelevanten Fragestellungen umgeht. Dabei sind sie gefordert, sich eine eigene Meinung zu bilden.

 

Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun?

Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun?
Unterrichtsmaterial für die Klassen 9/10 und berufsbildende Schulen
Der Zusammenhang zwischen Ernährung und Klima wird in 2-3 Doppellektionen mittels kreativer Methoden untersucht. Zur Sensibilisierung befassen sich die Lernenden zunächst mit den eigenen Essgewohnheiten. Danach werden sie mit Hilfe eines Videos und von Erklärcartoons in die Thematik eingeführt.

 

Energie- und Klimawerkstatt

Energie- und Klimawerkstatt
Unterrichtsmaterial
Die Energie- und Klimawerkstatt ist ein Bildungsprojekt von myclimate. Es richtet sich an Schweizer Lernende im 1.-4. Lehrjahr. Alleine oder in Teams erarbeiten die Lernenden im Betrieb oder im Alltag einfache Projekte in den Bereichen Energiesparen, Energieeffizienz oder erneuerbare Energien.

 
Escape Climate Change

Escape Climate Change
Interaktives Spiel zum Thema Klimaschutz
Escape Climat Change ist ein interaktives Spiel, welches die komplexe Thematik des Klimawandels in einen spielerischen Wettlauf gegen die Zeit verpackt. Das Konzept basiert auf der Idee der «Escape Games», bei denen es einer Kleingruppe gelingen muss, im Rahmen einer vorgegebenen Zeitspanne ein komplexes Rätsel zu lösen.

 

StadtklimaArchitekt

StadtklimaArchitekt
Die grafisch und funktional simpel gehaltene Drag-and-Drop Simulation (für Computer oder Tablet) kann in 15 Minuten durchgespielt werden. Die Spielenden agieren während des Durchlaufs reaktiv; das heisst, Probleme entstehen und sollen anschliessend wieder gelöst werden. Die Schüler/innen werden animiert, sich mit komplexen Aufgaben und Herausforderungen der Stadtentwicklung sowie der Stadtplanung in drei unterschiedlichen Klimazonen auseinanderzusetzen.

 
Hitzetage

BNE-Fabrik: Unterrichtseinheit Hitzetage
Was kann ich tun, wenn die Temperaturen immer mehr steigen?
Die Lernplattform »BNE-Fabrik« bietet zu aktuellen Themen der Nachhaltigen Entwicklung direkt einsetzbare Unterrichtseinheiten für den 2. (ab 5. Klasse) und 3. Zyklus. Jede Sequenz enthält eine Übersicht zum Ablauf, Lehrplanbezüge, einen didaktischen Kommentar für Lehrpersonen, Arbeitsblätter, Links zu den benötigten Medienbeiträgen (Zeitungsartikel, Videobeiträge, Radiosendungen...) und einen Beurteilungsvorschlag.

 
Hitzefrei

In Zukunft hitzefrei?
Das Jugendbuch zum Klimawandel
Das Lesebuch für die 5.-9. Klasse soll helfen zu verstehen, wie es heute um das Klima steht und wie wir dahin gekommen sind. Wo unsere Fehler bisher gelegen haben, welche Gründe hinter dem langen Zögern stehen und wie die Bausteine einer zukünftigen Lösung aussehen könnten.

 
 

Klimawandel und Landsysteme - Zusammenfassung für Lehrende
Die Landnutzung ist für etwa 23% aller Treibhausgasemissionen verantwortlich. Insbesondere die aktuell vorherrschende Landwirtschaft trägt also zum Klimawandel bei, ist aber gleichzeitig sehr anfällig auf dessen Folgen. Um die Zusammenhänge besser zu verstehen, hat der IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) den Sonderbericht «Klimawandel und Landsysteme» erstellt.

 

 

Unser Essen und das Klima
Das Mittagessen in der Mensa, ein Besuch im Restaurant, das gemeinsame Kochen mit Freund/-innen oder das schnelle Brötchen zwischendurch – Essen ist allgegenwärtig. Aber woher kommen unsere Nahrungsmittel? Welche Wege legen sie zurück, bevor sie auf unserem Teller landen? Was bedeutet das für die Umwelt? Und wie sieht unsere Ernährung in Zukunft aus? Auf diese und weitere Fragen zum Zusammenhang von Ernährung und Klimawandel gehen die 12 Karten ein.

 

Verkehr(t)!
Mit Hilfe des Unterrichtsmittels untersuchen die Schüler/-innen in einem ersten Schritt ihr eigenes Mobilitätsverhalten und fragen bei anderen nach, warum sie wann, wie unterwegs sind.

 

EnviroTool – Bergsport und Klimawandel
Mit dem Unterrichtsmaterial können die Auswirkungen des Klimawandels in den Bergen untersucht werden. Schmelzende Gletscher, auftauender Permafrost, Wetterextreme, verminderter Schneefall sowie deren Ursachen und Folgen auf die Biodiversität und Aktivitäten der Menschen in den Bergen sind einige Themen, die besprochen werden.

 

Keep Cool – setzen Sie das Klima aufs Spiel!
«Keep Cool» lädt ein, sich spielerisch in die globale Klimapolitik einzumischen. Hier können Ursachen des Klimawandels simuliert, nach Wegen des Klimaschutzes und Strategien zur Anpassung gesucht werden. Als Brettspiel und mobile Variante verfügbar.

 

Klimaflucht
Das Heft bringt zwei Themen zusammen, die zusammengehören, aber selten gemeinsam betrachtet werden: Klimawandel und Flucht. Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf die Lebensbedingungen von Menschen? Was hat mein Leben mit den Fluchtgründen anderer zu tun?

 

Klimagarten – Gartenklima
Mit einfach durchzuführenden und aussagekräftigen Experimenten loten die Schülerinnen und Schüler die Wechselwirkungen zwischen Garten und Klima aus. So wird das abstrakte Themenfeld Klimawandel, Klimaschutz, Klimaanpassung mit etwas verknüpft, das die Lebenswelt von Kindern direkt berührt.

 

Praxisbeispiele

Handeln, wo wir sind

Wir müssen dort handeln, wo wir sind!
10’300kw/h in 5 Tagen eingespart – Eine Schule macht sich gemeinsam auf den Weg in eine nachhaltigere Zukunft
Die Wissenschaft sagt klar: Wir müssen handeln! Basierend auf dieser Beobachtung entschieden sich die Schüler/-innen der neunten Klasse der CO de la Veveyse nach reiflicher Überlegung in ihrer Schule etwas zu verändern. Sie beschlossen im Januar 2019 für die gesamte Schule eine «Niedrigenergiewoche» zu organisieren. Sie erarbeiteten Massnahmen, die in der Schule und Zuhause umgesetzt werden konnten.

 

Ausserschulische Angebote

Klimaworkshop
Wie können wir das Leben geniessen ohne das Klima zu belasten? Mit Fakten, CO₂ hören, Smoothies vom Velomixer, debattieren über Gerechtigkeit, Sound vom Lautsprecher betrieben durch Velostrom… Exponate, Medientechnik und Vermittlungsmaterial werden mit dem Veloanhänger mitgebracht. Die Technik läuft zu 100% mit erneuerbarer Energie aus Eigenproduktion. Das Besondere dabei ist, dass das wertvollstes Stück weder etwas wiegt noch CO₂ ausstösst: Der Dialog mit den Teilnehmenden.

 
 

Klima-Energie-Erlebnistage (Ökolzentrum)
Klima- und Energie-Erlebnis statt grauer Theorie! Ein Erlebnistag lädt Schüler/-innen ein, das faszinierende Thema Energie altersgerecht zu entdecken und einen Bezug zum Klimawandel herzustellen.

 
Agriculture et alimentation

LERNfeld (GLOBE Schweiz)
Schulklassen erforschen Aspekte des Klimawandels und der Biodiversität auf einem schulnahen Bauernbetrieb gemeinsam mit der Lehrperson, mit Jungforschenden und mit Bauernfamilien. Die verschiedenen Akteure diskutieren die Resultate der Untersuchungen miteinander und besprechen, wie die Erkenntnisse gewinnbringend genutzt werden können.

 
 

Energie und Klima (PUSCH)
Im Umweltunterricht von PUSCH wird der eigene Energieverbrauch und dessen Auswirkungen auf das Klima vertieft behandelt. Es wird erfahren, woher unsere Energie kommt, wofür wie viel Energie benötigt wird und wie jeder selber dazu beitragen kann, den Klimawandel zu bremsen.

 
 

Energie und Klimapioniere 2.0 (Stiftung myclimate)
«Energie-​ und Klimapioniere» bietet Schüler/-innen der 5. bis 9. Klasse die Möglichkeit, die Themenwelt Klima und Energie handlungs-​ und lösungsorientiert zu erarbeiten. Im Rahmen eines Projekttages für mindestens zwei Klassen einer Schule wird zuerst in einem spielerischen Postenlauf Wissen zu Klima und Energie aufgebaut.

 
 

Klimaschule (myblueplanet)
Mit dem Bildungsprogramm "Klimaschule" will myblueplanet die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit in einem Schulentwicklungprojekt verankern. Unter dem Motto "keine Solarzelle ohne Bildung" initiiert und begleitet das Projektteam den Bau von Solaranlagen an Schulen.

 

Klimagespräche

Klimagespräche (Fastenaktion, HEKS)
Mit den KlimaGesprächen wollen HEKS und Fastenaktion Jugendliche ermutigen, eine klimafreundliche Zukunft mitzugestalten. Die KlimaGespräche zeigen die Auswirkungen unseres Lebensstils auf das Klima, und unterstützen dabei, eigene Handlungsmöglichkeiten zu erkennen.

 
Sek II

Bezüge zum Lehrplan

Berufliche Grundbildung: Rahmenlehrplan ABU (pdf)
Lernbereich Gesellschaft: Aspekte Ethik, Ökologie, Politik, Technologie und Wirtschaft

Berufsmaturität (BM): Rahmenlehrplan für die BM (pdf)
Schwerpunktbereich: Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Wirtschaft und Recht, Mathematik
Ergänzungsbereich: Technik und Umwelt, Wirtschaft und Recht, Geschichte und Politik

Maturitätsschulen: EDK-Rahmenlehrplan (pdf)
Fächer: Geografie, Wirtschaft/Recht, Geschichte, Philosophie, Biologie, Sport, Psychologie, Sprachen

Fachmittelschule (FMS): Rahmenlehrplan für FMS (pdf)
Zweiter Lernbereich: Naturwissenschaften, Mathematik
Dritter Lernbereich: Geistes- und Sozialwissenschaften
Fünfter Lernbereich: Sport

 

Unterrichtsmaterial

Dokument6

Faktenblätter und Unterrichtsmaterial zum Klimawandel, Klimaschutz und zur Klimapolitik
Diese Materialsammlung ermöglicht eine differenzierte Auseinandersetzung mit dem Thema Klima im Sinne einer BNE.

 

Filme

Wärmer als das Klima

Wärmer als das Klima
«Plus chauds que le climat » ist ein Film über die Klimabewegung von Jugendlichen in der Schweiz. Exemplarisch werden fünf junge, politisch aktive Gymnasiasten/innen aus Biel portraitiert, die über ein Jahr lang von einem Filmteam begleitet werden. Sie verbreiten ihre Botschaften an geplanten Demonstrationen. Durch die Corona-Pandemie verliert die Klimabewegung an Aufmerksamkeit und muss sich neu orientieren. Diese spezielle Situation wirkt sich auch auf die Jugendlichen aus und verändert ihre Aussagen im Film.

 
Hands on

Hands on! Aktiv gegen Klimawandel
Der Film porträtiert drei junge Frauen aus Norwegen, Kenia und Kanada, die sich in ihrer Heimat für Umwelt- und Klimaschutz engagieren. Er stellt ihre Initiativen vor und macht ihre Motive für ihr Engagement deutlich. Die drei Frauen zeigen, wie man mit Protest, Bildung und lokalen Netzwerken gegen Umweltzerstörung, die Folgen des Klimawandels oder für den Ausstieg aus der Ölförderung kämpfen kann.

 
Kiss the ground

Kiss The Ground
«Kiss The Ground» zeigt auf, dass unsere Böden das Potenzial haben, das Klima der Erde und deren Ökosysteme wieder zu stabilisieren oder gar wiederherzustellen. Der Film klärt über den Treibhauseffekt und vor allem über die Funktion und den Kreislauf von Kohlenstoff in der Atmosphäre auf. Woody Harrelson (Schauspieler und Umweltaktivist) geht in Gesprächen mit Akteurinnen und Akteuren aus Land- und Viehwirtschaft, Naturwissenschaften, Umweltverbänden oder aus der Film- und Medienbranche den Fragen nach, wie die Kohlenstoffreduktion in der Atmosphäre und die Speicherung von Kohlenstoff im Boden gelingen kann.

 

Danke für den Regen
Der kenianische Kleinbauer Kisilu Musya dokumentiert in einem Videotagebuch über fünf Jahre die Auswirkungen der häufiger werdenden Extremwetterereignisse, die ihn und seine Familie existenziell bedrohen. Er ist zutiefst davon überzeugt, dass eine lokale Anpassung an den Klimawandel notwendig und möglich ist und versucht unermüdlich, sein Umfeld von seinen Ideen zu begeistern.

 

ThuleTuvalu
Zwei Orte an den Rändern dieser Erde geraten aufgrund des Klimawandels in die Schlagzeilen: Thule in Grönland, dem nördlichsten Ort der Erde, weil dort das Eis immer mehr abschmilzt, und Tuvalu, weil dieser Inselstaat im Pazifik als eines der ersten Länder im ansteigenden Meer zu versinken droht.

 

Lernmedien

Energie- und Klimawerkstatt

Energie- und Klimawerkstatt
Unterrichtsmaterial
Die Energie- und Klimawerkstatt ist ein Bildungsprojekt von myclimate. Es richtet sich an Schweizer Lernende im 1.-4. Lehrjahr. Alleine oder in Teams erarbeiten die Lernenden im Betrieb oder im Alltag einfache Projekte in den Bereichen Energiesparen, Energieeffizienz oder erneuerbare Energien.

 
klimaneutral und sozial gerecht

Klimaneutral und sozial gerecht
Wege in die Gesellschaft der Zukunft

Das Lernmedium beeinhaltet vier Module. Zu jedem dieser vier Module gibt es zahlreiche Aufgaben mit guten Materialien und spannenden Methoden. Die Schülerinnen und Schüler bauen einerseits Sachwissen auf und andererseits  setzen sie sich damit auseinander, wie die heutige Politik mit diesen gesellschaftsrelevanten Fragestellungen umgeht. Dabei sind sie gefordert, sich eine eigene Meinung zu bilden.

 
StadtklimaArchitekt

StadtklimaArchitekt
Die grafisch und funktional simpel gehaltene Drag-and-Drop Simulation (für Computer oder Tablet) kann in 15 Minuten durchgespielt werden. Die Spielenden agieren während des Durchlaufs reaktiv; das heisst, Probleme entstehen und sollen anschliessend wieder gelöst werden. Die Schüler/innen werden animiert, sich mit komplexen Aufgaben und Herausforderungen der Stadtentwicklung sowie der Stadtplanung in drei unterschiedlichen Klimazonen auseinanderzusetzen.

 
Escape Climate Change

Escape Climate Change
Interaktives Spiel zum Thema Klimaschutz
Escape Climat Change ist ein interaktives Spiel, welches die komplexe Thematik des Klimawandels in einen spielerischen Wettlauf gegen die Zeit verpackt. Das Konzept basiert auf der Idee der «Escape Games», bei denen es einer Kleingruppe gelingen muss, im Rahmen einer vorgegebenen Zeitspanne ein komplexes Rätsel zu lösen.

 

Klima-Krise-Kinder

Klima. Krise. Kinder.
Philosophieren über Nachhaltigkeit und Fridays for Future
Das kleine Buch ist sehr textlastig. Trotzdem finden sich wertvolle Anregungen für den BNE-Unterricht. Wichtige Stichworte sind dabei «Leben nach Mass», «Gesunde Ernährung», «Tiere schützen»,  «Nachhaltigkeit und Klimaethik im 21. Jahrhundert».

 
 

Klimawandel und Landsysteme - Zusammenfassung für Lehrende
Die Landnutzung ist für etwa 23% aller Treibhausgasemissionen verantwortlich. Insbesondere die aktuell vorherrschende Landwirtschaft trägt also zum Klimawandel bei, ist aber gleichzeitig sehr anfällig auf dessen Folgen. Um die Zusammenhänge besser zu verstehen, hat der IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) den Sonderbericht «Klimawandel und Landsysteme» erstellt.

 

 

Unser Essen und das Klima
Das Mittagessen in der Mensa, ein Besuch im Restaurant, das gemeinsame Kochen mit Freund/-innen oder das schnelle Brötchen zwischendurch – Essen ist allgegenwärtig. Aber woher kommen unsere Nahrungsmittel? Welche Wege legen sie zurück, bevor sie auf unserem Teller landen? Was bedeutet das für die Umwelt? Und wie sieht unsere Ernährung in Zukunft aus? Auf diese und weitere Fragen zum Zusammenhang von Ernährung und Klimawandel gehen die 12 Karten ein.

 

Keep Cool – setzen Sie das Klima aufs Spiel!
«Keep Cool» lädt ein, sich spielerisch in die globale Klimapolitik einzumischen. Hier können Ursachen des Klimawandels simuliert, nach Wegen des Klimaschutzes und Strategien zur Anpassung gesucht werden. Als Brettspiel und mobile Variante verfügbar.

 

Klimaflucht
Das Heft bringt zwei Themen zusammen, die zusammengehören, aber selten gemeinsam betrachtet werden: Klimawandel und Flucht. Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf die Lebensbedingungen von Menschen? Was hat mein Leben mit den Fluchtgründen anderer zu tun?

 

Critical Literacy am Beispiel von Nachrichten zum Klimawandel
In öffentlichen Diskussionen werden immer wieder Unkenntnis oder sogar grundsätzliche Zweifel am Klimawandel deutlich. Lernende sind eingeladen, hier der Frage um den menschlichen Einfluss auf den Klimawandel nachzugehen und die wissenschaftlichen Grundlagen von Klimapolitik im Sinne von Critical Literacy zu bewerten

 

EnviroTool – Bergsport und Klimawandel
Mit dem Unterrichtsmaterial können die Auswirkungen des Klimawandels in den Bergen untersucht werden. Schmelzende Gletscher, auftauender Permafrost, Wetterextreme, verminderter Schneefall sowie deren Ursachen und Folgen auf die Biodiversität und Aktivitäten der Menschen in den Bergen sind einige Themen, die besprochen werden.

 

Mystery Online-Shopping, Energie und Klimawandel
Was hat die Schneefallmenge mit dem Einkaufen zu tun? Das vorliegende Mystery greift das Thema Online-Shopping auf und vergleicht es bezüglich Energiebedarf mit dem Einkaufen in einem Geschäft.

 

Arktis - Schutzgebiet oder industrielle Nutzung ohne Grenzen?
Die Arktis ist in grosser Gefahr. Nirgendwo sind die Folgen der globalen Erwärmung so spürbar wie hier. Doch nicht alle sehen die Veränderungen als bedrohlich an. Der Rückgang des Eises macht es auch leichter, die vermuteten Schätze der Arktis auszubeuten.

 

Ein Klima für den Wandel
Was hat der Klimawandel mit den Menschenrechten zu tun? Das Unterrichtsmaterial beinhaltet Lektionsvorschläge für Geschichte, Englisch, Mathematik, Geografie, Kunst, Spanisch und Ethik – die Leitfrage wird dabei immer wieder ins Zentrum gerückt.

 

Praxisbeispiele

Wieso nachhaltig reisen?

Wieso nachhaltig Reisen?
Das eigene Reiseverhalten reflektieren und gemeinsam Handlungs- möglichkeiten erarbeiten
Ist nachhaltiges Reisen überhaupt möglich? Wie verpflege ich mich nachhaltig? Wie kann man die negativen Auswirkungen des Fliegens vermindern? Oder: Was sind die Folgen des Klimawandels für den Tourismus? Angehende Informatiker/innen EFZ und Multimediaelektroniker/innen (MME) im dritten Lehrjahr beschäftigten sich im ABU-Unterricht während drei Lektionen mit solchen und anderen Fragen rund ums Thema «Nachhaltiges Reisen».

 

Wissen schafft Handeln

Wissen inspiriert zum Handeln, Handeln schafft Wissen
Gemeinsam engagieren sich die Schüler/innen für soziale Projekte
Schulübergreifend und mit Lehrpersonen wurden Klimakonferenzen abgehalten und da- zwischen in Arbeitsgruppen konkrete Massnahmen für den Klimaschutz an den Schulen ausgearbeitet. Die Vorschläge wie ein Flugverbot oder ein veganes Mensa-Menü werden aktuell von den Schulleitungen geprüft und danach nach Möglichkeit umgesetzt.

 

Ausserschulische Angebote

Energie und Klima (PUSCH)
Im Umweltunterricht von PUSCH wird der eigene Energieverbrauch und dessen Auswirkungen auf das Klima vertieft behandelt. Es wird erfahren, woher unsere Energie kommt, wofür wie viel Energie benötigt wird und wie jeder selber dazu beitragen kann, den Klimawandel zu bremsen.

 

Klimaworkshop (Reizvoll GmbH)
Wie können wir das Leben geniessen ohne das Klima zu belasten? Mit Fakten, CO₂ hören, Smoothies vom Velomixer, debattieren über Gerechtigkeit, Sound vom Lautsprecher betrieben durch Velostrom… Exponate, Medientechnik und Vermittlungsmaterial werden mit dem Veloanhänger mitgebracht. Die Technik läuft zu 100% mit erneuerbarer Energie aus Eigenproduktion. Das Besondere dabei ist, dass das wertvollstes Stück weder etwas wiegt noch CO₂ ausstösst: Der Dialog mit den Teilnehmenden.

 
 Klimagespräche

Klimagespräche (Fastenaktion, HEKS)
Mit den KlimaGesprächen wollen HEKS und Fastenaktion Jugendliche ermutigen, eine klimafreundliche Zukunft mitzugestalten. Die KlimaGespräche zeigen die Auswirkungen unseres Lebensstils auf das Klima, und unterstützen dabei, eigene Handlungsmöglichkeiten zu erkennen.

 
Agriculture et alimentation

LERNfeld (GLOBE Schweiz)
Schulklassen erforschen Aspekte des Klimawandels und der Biodiversität auf einem schulnahen Bauernbetrieb gemeinsam mit der Lehrperson, mit Jungforschenden und mit Bauernfamilien. Die verschiedenen Akteure diskutieren die Resultate der Untersuchungen miteinander und besprechen, wie die Erkenntnisse gewinnbringend genutzt werden können.

 
 

Klimaschule (myblueplanet)
Mit dem Bildungsprogramm "Klimaschule" will myblueplanet die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit in einem Schulentwicklungprojekt verankern. Unter dem Motto "keine Solarzelle ohne Bildung" initiiert und begleitet das Projektteam den Bau von Solaranlagen an Schulen.

 

Shape your trip

Shape Your Trip (myclimate)
Wo zieht man die Grenze zwischen Unsinn und Nachhaltigkeit beim Reisen? Wie lassen sich Spass, Komfort und viele weitere Bedürfnisse mit Umweltschutz vereinbaren? Und wer zahlt eigentlich für den ganzen CO2-Ausstoss?
Die Stiftung myclimate möchte mit diesen Impulslektionen die Schüler/innen befähigen, Handlungsoptionen für mehr Nachhaltigkeit beim Reisen zu erkennen und gemäss ihrer Reiseplanung umzusetzen.

 
Hintergrundwissen

BNE hilft, die Komplexität eines Themas aus nachhaltiger Perspektive besser zu verstehen. Eine inhaltliche Grundlage erweist sich dafür als unabdingbar. Die folgenden Texte bieten dafür einen Überblick über ausgewählte Aspekte des Themas.

   1. Klima und nachhaltige Entwicklung

   2. Klima und Wetter

   3. Der Klimawandel

   4. Die Auswirkungen des Klimawandels

   5. Klimapolitik in der Schweiz und weltweit

   6. Der Klimawandel heute auf einen Blick

   7. Aktueller Stand und Trends

   8. Quellen

   9. Weiterführende Informationen

publiziert am 15.12.2023

Das 2023 aktualisierte Themendossier wurde mit Unterstützung von Herrn Léonard Schneider, Geographisches Institut der Universität Neuchâtel, erstellt.

Das Themendossier nimmt Bezug zu folgenden Nachhaltigkeitszielen:

SDG7 SDG12 SDG13 SDG14 SDG15 SDG17

Zu den 17 Zielen für Nachhaltige Entwicklung

Themenverwandte Dossiers zur Umsetzung von BNE

> Energiezukunft gestalten
> Hin und zurück
 

  > Übersicht Themendossiers       

  

Kontakt